mywintergarten

Archive for Juni 2011

Dear my good old Gin Tonic,
people lie for you, people die for you
you kill old men sorrow,
let them believe in tomorrow.
You make young men brave
and young women to be a slave.
Nations rise and fall,
you give satisfaction to all.

Advertisements
Schlagwörter:

Robert A. Wilson wrote: There is no higher Siprit, which lets everybody burn in hell, if he doesn’t believe in his religion.

 

  1. The Creature of god is imaginar. It makes sense to pray for health, if someone is ill. It makes no sense to pray to win in a lottery.
  2. The devil and the hell are fictiv. A dualistic Religion has the effect to give someone else the fault if something bad happens. God don’t want that.
  3. God is not omnipotent. Robert A. Wilson wrote: Can God create such an heavy stone, that he can’t move it? In both cases he is not omnipotent.

 

 

Pfingstgedanken zur Religion

 

Frei nach Robert A. Wilson: Ich glaube nicht an ein höheres, gasförmiges Wesen, welches jedem der nicht an seine Religion glaubt die Hölle heiß macht.

 

  1. Das Wesen Gottes ist imaginär. Soll heißen, es macht Sinn zu beten, wenn man krank ist, um wieder gesund zu werden. Es macht keinen Sinn zu beten man möge im Lotto gewinnen.
  2. Der Teufel bzw. die Hölle sind fiktiv. Eine dualistische Glaubensrichtung führt zwangsläufig zu Sündenbockmechanismen. Das kann nicht Gottes Wille sein.
  3. Gott ist nicht allmächtig. Nimmt man ein Gedankenspiel von Robert A. Wilson, so kann man nur mit ihm übereinstimmen, dass es keinen allmächtigen Gott gibt.

    Kann Gott einen so schweren Stein schaffen, dass er ihn selbst nicht heben kann? In beiden Fallen ist Gott nicht allmächtig.

 

Schlagwörter:

Rote Früchtchen warten auf dem Markt,

halten fit und machen stark.

Tomaten und Gurken darf man wieder essen,

ich hoffe der Händler hat diese nicht vergessen.

Der Landwirt kämpft mit so manchen Plagen,

während Wissenschaftler nach den Ursachen jagen.

Ich werde mir zwei Hähnchenschnitzel besorgen,

bevor es wieder losgeht mit der Vogelgrippe morgen.

Schlagwörter:

I see a red car an I wish it is mine,

but in my pocket i have only a dime.

I see a young woman, dressed in white.

Shall I asked her to be my bride?

Will I find a good wife,

for the rest of my life?

I always have hope,

nevermore taking dope

 

Ich sehe ein rotes Auto und wünsche, es wär‘ meins.

Doch Geld dafür habe ich leider keins.

Ich seh‘ eine junge Frau,

ob ich ihr in die Augen schau

und sie frag nach ’nem Date,

bei mir daheim abends spät.

Die Hoffnung stirbt zuletzt,

etwas Trost bleibt immer als Rest.

Schlagwörter:

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von von Dr. Merkel,

 

In den Medien liest man, dass eine gigantisches Solarprojekt in Nordafrika rund um die Sahara in Planung ist. Aufgrund der zu erwartenden langfristigen Instabilität halte ich so ein Projekt für zum Scheitern verurteilt.

Alternativ möchte ich Ihnen vorschlagen, rund um die Sahara dezentral viele kleine Solarkollektoren zu errichten und mittels Elektrizität, diese dann Wasserstoff herstellen. Der Wasserstoff wird dann nach Europa exportiert und zunächst z.B. in öffentlichen Nahverkehrsmitteln wie Bussen genutzt .

 

Ich gehe mal davon aus, dass Ihnen als Naturwissenschaftlerin bekannt ist, dass die Abgase in Form von Wasserteilchen den Treibhauseffekt umkehren lassen. Es ist zwar ein langer Weg bis ein solches Projekt Auswirkungen zeigt, aber auch die längste Reise beginnt mit den ersten Schritt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ralf Schmeier

 

( Diese Email werde ich unter https://mywintergarten.wordpress.com/ veröffentlichen)

Young people go to their school,
for some is it fun, for some is it cruel.
A long weekend stands before,
but no football match to watch and adore
Haveing a good sleep last night,
but a strange dream with a senseless fight.
A lot of people think today:
Thanks god its Friday.

Schlagwörter: ,

Jugendliche ziehen in die Stadt,

essen und trinken sich dort wohl satt.

Eine Nachbarin gießt ihre Blumen.

Die Pflanzen haben schon richtig Volumen.

Motorradlärm dröhnt durch die Stille.

Ich hoffe der Fahrer hat keine Promille.

Abends kann ich hier entspannt sitzen,

brauche heute nirgendwohin mehr flitzen.

 

Schlagwörter: ,